27_Header_11
27_Header_19
27_Header_20
27_Header_122
27_Header_21
previous arrow
next arrow

#RUNDGANG

Ebe

EBENE 1 | HELENA PETERSEN

ne 1 | NINA RÖDER

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Helena Petersen
Pyrographie Colour XXXVII, 2014, Fotogramm, C-Print, 102,6 x 156 cm, ©Helena Petersen

Manche Nachricht, manches Ereignis trifft einen wie ein Blitz. In Bruchteilen von Sekunden ahnt man im Innersten – sprachlos – die existenzielle Tragweite des erlebten Moments, sei es im Guten oder im Schlechten. Helena Petersen verbildlicht in ihrer Arbeit gerade jene schicksalhafte Erfahrung, die wir alle kennen. Ihre Pyrografien entstehen ohne Kamera in einem verdunkelten Schießstand. Als Fotogramme zeichnen sie das Licht von Mündungsfeuern auf und schließen Schmauchspuren ein. Das Ergebnis ist nicht kontrollierbar und nicht vorherzusehen.

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Helena Petersen
Pyrographie Colour LXXV, Diptychon, 38,8 x 56,8 cm / Pyrographie Colour LIII, Diptychon, 49 x 69,7 cm, jeweils 2015, Fotogramm, C-Print, ©Helena Petersen

Ebe

EBENE 1 | BERIT SCHNEIDEREIT

ne 1 | NINA RÖDER

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Berit Schneidereit
leise, 2021 / exhale, 2023, jeweils Cyanotypie auf Archivpapier, 41,5 x 33 cm, ©Berit Schneidereit, Courtesy die Künstlerin, Cosar / Düsseldorf und Jochen Hempel / Leipzig

Die konzeptuellen Arbeiten von Berit Schneidereit beinhalten mehrere Spannungsfelder, die sich in begrifflichen Gegenüberstellungen widerspiegeln. Digitale Aufnahmen von städtischen Parkanlagen oder botanischen Gärten werden zur Grundlage analoger Reproduktionen. Durch den Einschub von netzartigen Geweben während der Herstellung der Handabzüge verbindet sie die Fotografie mit der experimentellen Technik des Fotogramms, sodass letztlich zwei Ebenen verschmelzen, die das Verhältnis von Bildfläche und Bildraum thematisieren. Entsprechend begegnen sich in der Reihe ihrer Cyanotypien bildnerische Spuren von flüchtigen, dreidimensionalen Formationen mit malerisch-flächigen Aspekten, die dem Raum und der Zeit enthoben zu sein scheinen.

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Berit Schneidereit
retouch II / retouch IV, jeweils 2021, Fotogramm auf Silbergelatinepapier, 142 x 97 cm ©Berit Schneidereit, Courtesy die Künstlerin, Cosar / Düsseldorf und Jochen Hempel / Leipzig

Ebe

EBENE 1 UND 2 | ALINA FRIESKE

ne 1 | NINA RÖDER

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Alina Frieske
Variable Position, 2021, Archival Pigment Print auf Barytpapier, 160 x 123 cm, ©Alina Frieske, Courtesy Fabienne Levy Gallery, Lausanne, Schweiz

Ist das tatsächlich Fotografie oder vielmehr doch Malerei? Die Werke von Alina Frieske bestehen aus kleinen Fragmenten digitaler Aufnahmen. Zugrunde liegen dabei in sozialen Netzwerken kursierende Selfies, die als Akt der Selbstdarstellung das Private in die Öffentlichkeit tragen, jedoch durch ihre allgemeine Verfügbarkeit sowie die Wiederholung von Bildmustern ihren persönlichen Charakter verlieren. Die aus der Collagetechnik resultierende malerische Geste führt die aus dem kollektiv vorhandenen Material produzierten Bilder auf die traditionelle Funktion des Porträts als individuelle bildnerische Repräsentation zurück und setzt beide Aspekte spannungsvoll zueinander in Bezug.

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Alina Frieske
Lurking Lizard / Green Light / The Missing Part, jeweils 2022, Archival Pigment Print auf Barytpapier, 64 x 52 cm, ©Alina Frieske, Courtesy Fabienne Levy Gallery, Lausanne, Schweiz

Ebe

EBENE 2 | MORITZ PARTENHEIMER

ne 1 | NINA RÖDER

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Moritz Partenheimer
Jupiter I, 2013, C-Print, 128 x 109 cm ©Moritz Partenheimer, VG Bild-Kunst, Bonn 2023
Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Moritz Partenheimer
Jupiter II, 2013, C-Print, 128 x 109 cm ©Moritz Partenheimer, VG Bild-Kunst, Bonn 2023
Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Moritz Partenheimer
Jupiter III, 2013, C-Print, 128 x 109 cm ©Moritz Partenheimer, VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Ein Parkplatz in Jupiter, Florida: eigentlich ein Nicht-Ort, ein Ort ohne Geschichte, ohne Identität, nachts verwaist. Moritz Partenheimer versteht es in seiner Fotografie, der menschenleeren Szenerie einen besonderen Zauber abzugewinnen. Mag man sich zunächst in ein vielleicht unheimliches, jedenfalls dramatisch ausgeleuchtetes Filmsetting versetzt fühlen, wird der Blick alsbald von den  formalen Korrespondenzen und den im Motiv begründeten haptischen Qualitäten gefesselt, die der Künstler mit seiner präzisen Lichtregie hervorhebt.

Ebe

EBENE 2 | JETTE HELD

ne 1 | NINA RÖDER

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Jette Held
Ein Tag in der Tränke, 2020, 3-teilig, jeweils Inkjet-Print, 150 x 110 cm, ©Jette Held

Jette Held widmet sich in ihrer Arbeit dem Genre der Naturfotografie, jedoch ohne den gängigen Bildmustern und Darstellungsabsichten zu folgen. Wie sie selbst sagt, ist die Fotografie für sie ein Werkzeug, um ihre unmittelbare Umgebung und Heimat im Harz zu erforschen. Sie taucht im wörtlichsten Sinne in die landschaftlichen Gegebenheiten ein, wenn sie – über die Jahre hinweg – ihre Aufnahmen unter Wasser in einem Weiher macht oder in einem aufgestauten Bach, der als Kuhtränke dient. Unerwartete, rätselhafte Bilder entstehen so auch als Fotogramme: auf dem Barytpapier gezeichnet von der Brechung des Lichts im fließenden Wasser.

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Jette Held
Mitt-Sommer/Winter-Nacht in der Tränke, 2021, aus 15-teiliger Serie, jeweils Fotogramm,s/w-Baryt-Handabzug, ungerahmt, 60 x 50 cm © Jette Held

Ebe

EBENE 2 | LIA DARJES

ne 1 | NINA RÖDER

Die Pracht barocker Stilllebenmalerei klingt an in den kunstvoll ausgeleuchteten Fotografien von Lia Darjes. Doch der Erwartung überbordender Fülle entsprechen sie nicht. Genauso wenig sind sie – wie man angesichts des stets dunklen Hintergrunds meinen könnte – dem Ort und der Zeit entrückt. Die Künstlerin hat die Stillleben ihrer Fotoserie Tempora Morte bei Studienaufenthalten in der russischen Exklave Kaliningrad aufgenommen. Sie zeigen das Wenige, das Menschen an improvisierten Marktständen feilbieten können, um ihr karges Einkommen aufzubessern: Früchte und Blumen aus ihren Gärten, Fische und Eingemachtes, manchmal ein Stück Fleisch.

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Lia Darjes
Stillleben mit Drosselbeeren, 2014, 59 x 46 cm, Archival Pigment Print ©Lia Darjes
Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Lia Darjes
Stillleben mit Dahlien und Johannisbeeren, 2016, 71 x 56 cm, Archival Pigment Print ©Lia Darjes
Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Lia Darjes
Stilleben mit Fleischstück, 2016, 85 x 67 cm, Archival Pigment Print ©Lia Darjes

Ebe

EBENE 2 | MONIKA ORPIK

ne 1 | NINA RÖDER

Stepping Out Into This Almost Empty Road lautet der Titel eines Buchprojekts von Monika Orpik. Es verbindet Fotografien, die zwischen 2020 und 2022 im polnischen Grenzgebiet zu Belarus aufgenommen wurden, mit auf Interviews basierenden Texten. In der idyllischen Umgebung des Białowieża-Naturparks, der zu einem Brennpunkt der gegenwärtigen Weltpolitik geworden ist, erzählen Angehörige der dort lebenden weißrussischen Minderheit und Asylsuchende von ihren Erfahrungen der Migration. Zugleich reflektieren die Fotografien deren Versuch, in der dauerhaften oder vorübergehenden Bleibe eine neue soziale Gemeinschaft zu bilden.

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Monika Orpik
aus der 9-teiligen Serie Stepping Out Into This Almost Empty Road, 2020-22, Silbergelatine-Prints, 30 x 40 cm. ©Monika Orpik
Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Monika Orpik
Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Monika Orpik

Ebe

EBENE 2 | MARTINA SAUTER

ne 1 | NINA RÖDER

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Martina Sauter
day 3.2., 2021, Print auf Vliestapete, ca. 290 x 370 cm / day 3.3, 2021, Inkjet Print auf HM Fine Art Papier, 50 x 67,5 cm / day 2.1, 2021, Inkjet Print auf HM Fine Art Papier, 50 x 67 cm, ©Martina Sauter, VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Die Bilder, die in der installativ präsentierten Werkreihe News:Fiction von Martina Sauter meist paarweise angeordnet sind, gleichen sich. Einander gegenüber stehen Momentaufnahmen und Ausschnitte realer und fiktiver Handlungsverläufe. Während der Corona-Pandemie veröffentlichte Zeitungsfotos, Filmstills aus der Psychothriller-Serie Fortitude des britischen Fernsehens und Aufnahmen der Künstlerin sind durch den Blauton des in den Produktionsprozess einbezogenen Verfahrens der Cyanotypie der Zeitlichkeit enthoben und abstrahiert. Im Zusammenspiel erzeugen sie eine spannungsvolle, wirklich-unwirkliche Szenerie, welche beim Betrachten Erinnerungen und innere Bilder mit eigenem Plot freisetzt.

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Martina Sauter
day 5.2, 2023, 30 x 29 cm / day 1.1, 2021, 50 x 74 cm, jeweils Inkjet Print auf HM Fine Art Papier, ©Martina Sauter, VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Ebe

EBENE 2 | SARA-LENA MAIERHOFER

ne 1 | NINA RÖDER

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Sara-Lena Maierhofer
Museum Rietberg, Zürich, 2020, Fotoemulsion auf Plexiglas, 80 x 62 x 4 cm, © Sara-Lena Maierhofer, VG Bild-Kunst, Bonn 2023
Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Sara-Lena Maierhofer
Tropenmuseum, Amsterdam, 2020, Fotoemulsion auf Plexiglas, 95 x 72 x 5 cm, © Sara-Lena Maierhofer, VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Abbildungen afrikanischer Masken schreiben sich in dreidimensionale Modelle von Grundrissen ethnologischer Museen ein. Farb-Fotogramme zeigen Regale, in denen sich ethnologische Artefakte mit hellen, unscharfen Schatten vor dem dunklen Grund abzeichnen. Sara-Lena Maierhofer setzt sich in ihrer 2017 bis 2021 entstandenen Werkreihe Kabinette mit Fragen zum Umgang mit dem kolonialen Erbe auseinander und begibt sich sozusagen in das Innere der musealen Einrichtungen. Mit ihren beiden künstlerischen Strategien der Fotoskulpturen und Fotogramme richtet sie den Blick gleichermaßen auf Aspekte der Präsentation und des Verwahrens der Objekte im institutionellen Kontext.

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Sara-Lena Maierhofer
Regal (Rautenstrauch-Joest-Museum), 2021, Fotogramm aus mehreren Teilen, ungerahmt, 230 x 270 cm, © Sara-Lena Maierhofer, VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Ebe

EBENE 3 | ALWIN LAY

ne 1 | NINA RÖDER

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Alwin Lay
Kodak 200 (Mono), 2019, Latexdruck auf Vliestapete, 272,5 x 370,5 cm, ©Alwin Lay, VG Bild-Kunst, Bonn 2023

In den Fotografien von Alwin Lay werden gewöhnliche Objekte und Alltagsgegenstände zu Akteuren. Skulptural ins Bild gesetzt, scheinen sie ein Eigenleben zu entwickeln, das auf den jeweiligen materiellen Beschaffenheiten und Funktionsweisen beruht, sich allerdings den üblichen Erwartungshaltungen, die wir mit den Objekten verbinden, entgegenstellen. Das Rätsel, wie seine Bilder entstehen, wird nicht offengelegt. – Die vermeintlich eindeutige Referenz des Motivs zu einem realen Gegenstand oder Geschehen erscheint ironisch gebrochen, sodass Vieles von dem, was wir über Fotografie zu wissen meinen, ins Wanken gerät.

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Alwin Lay
ZIP TIE (s), 2017 / Die Blase, 2018, jeweils Fine Art Print, 50 x 40 cm, ©Alwin Lay, VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Ebe

EBENE 3 | KATHRIN SONNTAG

ne 1 | NINA RÖDER

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Kathrin Sonntag
Sixpack - aus der Serie Körperteile / Herz - aus der Serie Körperteile / Zunge - aus der Serie Körperteile, jeweils 2020, Inkjetprint, 73 x 48,5 cm, Abbildung Galerie Kadel Willborn, Düsseldorf, ©Kathrin Sonntag und Galerie Kadel Willborn, Düsseldorf

Wie produktiv die menschliche Wahrnehmung ist und wie sehr sie sich mit inneren Vorstellungen und Assoziationen verknüpft, veranschaulicht Kathrin Sonntag in ihrer Werkreihe Körperteile. Fragmente von Statuen, die wir selbstverständlich zur Ganzheit des eigenen Körpers in Bezug setzen, treten neben Aufnahmen, in denen unbelebte Objekte den Anschein von Gliedmaßen und Organen erwecken – oder umgekehrt – Körperteile an Gegenstände denken lassen. Es entsteht ein Vexierspiel zwischen objektiver Wirklichkeit und subjektiver Interpretation, welches zugleich die Bedingungen und Wirkungsweisen der Fotografie hinterfragt.

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Kathrin Sonntag
Koloss, 2020, Latexdruck auf Vliestapete, 300 x 216 cm, ©Kathrin Sonntag und Galerie Kadel Willborn, Düsseldorf

Ebe

EBENE 3 | JESSICA BACKHAUS

ne 1 | NINA RÖDER

Die Cut Outs von Jessica Backhaus strahlen mit ihrem leuchtenden Kolorit so als hätten sie all die Energie und die lebensbejahende Kraft der Farben und des Lichts in sich aufgenommen. Geometrische Figuren – von der Künstlerin aus transparenten Papieren geschnitten und auf monochromen Flächen arrangiert – entwickeln unter dem Einfluss der Sonne ein geradezu tänzerisches Spiel. Sie verformen sich, wölben sich auf, bringen farbliche Differenzierungen hervor, werfen scharfkantige Schatten. Mit dem Blick, der sich auf das Besondere im Zufälligen und vermeintlich Unspektakulären richtet, hält Jessica Backhaus die so nur für kurze Zeit bestehenden Konstellationen in Fotografien fest, die malerisch und poetisch wirken.

Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Jessica Backhaus
Cut Out 33, 2020, Archival Pigment Print, 112,5 x 75 cm, Abbildungen Jessica Backhaus, Courtesy Galerie Anja Knoess, Köln, ©Jessica Backhaus, VG Bild-Kunst, Bonn 2023
Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Jessica Backhaus
Cut Out 40, 2020, Archival Pigment Print, 112,5 x 75 cm, Abbildungen Jessica Backhaus, Courtesy Galerie Anja Knoess, Köln, ©Jessica Backhaus, VG Bild-Kunst, Bonn 2023
Kunstwerk Sammlung Klein, Stiftungspreis Fotokunst 2023, Hängung #27, Im Innern, Jessica Backhaus
Cut Out 4, 2020, Archival Pigment Print, 112,5 x 75 cm, Abbildungen Jessica Backhaus, Courtesy Galerie Anja Knoess, Köln, ©Jessica Backhaus, VG Bild-Kunst, Bonn 2023